Dinosaurier-info.de

Brachiosauridae

Riggs (1904)

Saurischia Sauropodomorpha Sauropoda Macronaria Titanosauriformes Brachiosauridae

Die Brachiosauridae ("Arm-Echsen") waren eine Familie großer pflanzenfressender, quadrupeder Dinosaurier. Die Vorderbeine dieser Tiere waren wesentlich länger als ihre Hinterbeine, der lange Hals war etwa 9 Meter lang und vermittelt den Eindruck einer "Dinosaurier-Giraffe". Die Brachiosauridae waren ursprüngliche Dinosaurier aus der Gruppe der Macronaria. Trotz ihrer scheinbaren Besonderheiten gibt es unter den Forschern Streit darüber, ob die Brachiosauridae eine eigene Familie darstellen oder ob sie lediglich basale Titanosauriformes darstellen. Einige Mitglieder dieser Dinosaurier-Gruppe gehören zu den größten bekannten Dinosauriern. Giraffatitan und Brachiosaurus sind bis heute die höchsten Landtiere, die jemals gelebt haben. Ihr ungewöhnlich langer und aufrechter Hals ermöglichte diesen Dinosauriern Zugang zu den Blättern der Baumkronen, welcher für andere Sauropoden unzugänglich war. Ihre langen und löffelförmigen Zähne waren in der Lage, sehr hartes Pflanzenmaterial zu verarbeiten. Brachiosaurier existierten von der oberen Jura vor etwa 150 bis zur unteren Kreide vor 100 Millionen Jahren. Das größte montierte Skelett der Welt eines Brachiosauriers ist das des Giraffatitan brancai im Humboldt-Museum in Berlin.

>---
< Titanosauriformes
Brachiosauridae
. Abydosaurus
. Brachiosaurus (Typ)
. Cedarosaurus
. Daanosaurus
. Giraffatitan
. Lusotitan
--->

Schädel des Giraffatitan / © Uwe Jelting. Creative Commons 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0) Skelett des Giraffatitan
 / © Uwe Jelting. Creative Commons 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0) Brachiosaurus
 © Raul Martin.
Used with kindly permission.
Schädel des Giraffatitan
© Uwe Jelting
Skelett des Giraffatitan
© Uwe Jelting
Brachiosaurus
© Raul Martin

 

- - - - -

Weitere Informationen

Osteology of the Late Jurassic Portuguese sauropod dinosaur Lusotitan atalaiensis (Macronaria) and the evolutionary history of basal titanosauriforms
Autoren: Philip D. Mannion, Paul Upchurch, Rosie N. Barnes und Octavio Mateus
Zoological Journal of the Linnean Society, 2013, 168, 98–206 / PDF PDF hier

- - - - -

Bildlizenzen

Schädel des Giraffatitan von Uwe Jelting: Creative Commons 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0)
Skelett des Giraffatitan von Uwe Jelting: Creative Commons 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0)

- - - - -

Grafiken und Illustrationen von Raul Martin

- - - - -

nach oben nach oben